© photosbysabkapl – stock.adobe.com

Landhausküche: der Liebling unter den Küchendesigns

Landhausküchen strahlen eine gewisse Wärme und Gemütlichkeit aus. Die Nachfrage nach dieser harmonischen Kücheneinrichtung ist seit Jahren ungebrochen. Wir von WEKUmat Küchenwerk erläutern Ihnen im Folgenden, was den Charme dieses Einrichtungsstils ausmacht, welche Farben und Materialien vorzugsweise verwendet werden und wie auch Sie sich Ihren Küchentraum in Wiesbaden, Frankfurt, Offenbach, Hanau, Würzburg oder Aschaffenburg erfüllen können.

Was macht den Landhausstil aus?

Eine Landhausküche besticht vor allem durch ihre gemütliche Einrichtung. Sie ist traditionell gehalten, wobei die Küche aber nicht altmodisch oder unmodern wirkt. Kurzum: Sie vereint durch ihre rustikale Machart Funktion und Behaglichkeit, ohne veraltet zu wirken.

Wesentliche Merkmale bei der Planung sind:

  • Elemente aus Holz, Naturstein und Keramik
  • Rustikales Design
  • Harmonisches Zusammenspiel von gedeckten Farben
  • Vermeidung gerader Linien und glänzender Strukturen

Die warme Ausstrahlung der Einrichtung sorgt für einen erheblichen Wohlfühlfaktor. Dieses besondere Gefühl von Wohnlichkeit unterscheidet den Landhausstil von anderen Einrichtungsstilen und lässt ihn zum absoluten Küchenklassiker avancieren.

Welche Varianten gibt es?

Bei der Planung und Gestaltung lassen sich verschiedene Subtypen unterscheiden. Besonders beliebt sind beispielsweise folgende Typen:

  • Skandinavischer Stil
  • Englischer Stil
  • Französischer Stil

Skandinavische Küchen sind deutlich schlichter gehalten als die übrigen. Sie setzen auf ein helles, meist weißes oder graues Design in Kombination mit puristischen Elementen. Allzu verspielte Details wird man hier nicht finden.

Küchen im englischen Stil arbeiten hingegen mit den typisch englischen Farben und vereinen die rustikalen Elemente mit kräftigen, dunklen Farbtönen in Rot, Blau oder Grün.

Die französisch geprägte Landhausküche setzt wiederum auf die Integration von Fliesen in Steinoptik. Wichtigstes It-Piece ist der typische Buffetschrank. Das französische Design besticht durch florale Muster und romantische Details.

Sämtlichen Formen ist jedoch gemeinsam, dass sie durch ihre rustikale Konzeption Wärme und Komfort ausstrahlen.

Diese Materialien und Farben kommen zum Einsatz

Bei der Planung Ihrer Traumküche im Landhausstil kommen verschiedenste Naturmaterialien zum Einsatz. Gebräuchlich sind vor allem Holzelemente, aber auch Stein oder Keramik können ein Bestandteil der Küche sein. Die Küchengriffe sind meist aus Messing oder Imitaten und haben traditionelle Formen. Typische Merkmale sind zudem profilierte Fronten an den Ober- und Unterschränken. Verspielte Details wie nostalgische Küchengeräte in passend abgestimmten Farbtönen, romantisch anmutende Gardinen oder Vorhänge sowie Küchenaccessoires in Holz- und Korboptik runden die Einrichtung der Küche ab und verleihen ihr den gewissen Landhaus-Charme.

Für wen eignet sich der Landhausstil?

Landhausküchen sind ein Highlight in jedem Haushalt. Sie sind nicht grundlos durch ihr zeitloses Design und die gemütliche Einrichtung zum Liebling der Kücheneinrichtung aufgestiegen. Unabhängig, ob Single oder vierköpfige Familie – das Design spricht alle an, die Wert auf eine gemütliche Wohnküche legen. Zudem lässt sich der Küchenklassiker wunderbar individualisieren und mit modernen Elementen aufwerten. Sie müssen also in Sachen Funktionalität keine Abstriche machen. Gerne hilft Ihnen unser Team von WEKUmat Küchenwerk bei der Planung einer Landhausküche, die perfekt zu Ihnen passt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.